Grundlos GlücklICH

Ich sehe das Leben
Ich sehe, was ich sehe
Ich sehe

Ich weiß nicht
was ich sehe
Ich sehe doch immer nur mich

nur mICH
oder dICH?

Grundlos GlücklICH
ohne Sorgen heut und Morgen
einfach schrecklich kompliziert
egal ob mir warm ist
oder mich friert

Grundlos GlücklICH
weil ich es bin – ICH, ICH, ICH

Drinnen gärt es, schlicht und grässlich
Draußen schlägt es, kalt und hässlich
Du und ich wir sind uns ähnlich

Da ist so vieles was hier drin ist
Einfach Vieles was so schlimm ist,
so schlimm,
dass es nicht willkommen ist.
IST, IST, IST
Nicht willkommen!
Weder in mir drinnen,
noch in Dir draußen.

Du da draußen kriegst es ab,
weil es hier drin ist
Bekommst all das Verbotene zu spüren,
egal wie schlimm’s ist

Grundlos GlücklICH
ohne Sorgen heut und Morgen
einfach herrlich kompliziert
egal ob mir warm ist
oder mich friert

Es muss nach draußen
es drängt und drückt
egal ob glänzend oder verrückt.
Es drängt zu Dir
und spiegelt mich zu mir.

Es passiert ganz unbemerkt
nennt sich Leben, Tod und vieles mehr,
mal ganz kläglich, mal auch unbeschwert.

Grundlos GlücklICH
ob mit oder ohne
viel oder wenig
Trauer oder Freude
Ich oder Du

Ja DU! Was sagst Du dazu?
liest und schweigst

wozu?

© HelmutFrahs, 2013

Kommentar verfassen