Aus dem Sumpf befreit?

Ich habe gefleht
gejammert
gebettelt
geflucht
gewettet
gefordert

Ich wollte raus
um jeden Preis

Ich wollte raus
aus meinem Sumpf

Ängste
Zweifel
Unsicherheiten
viele schreckliche Gefühle

Ich wollte raus aus diesem Morast
aus dieser emotionalen Gefangenschaft

Dann hat es mich erschüttert
mich unfassbar zerbrochen

Ich verstand
dass nichts mich aus dem Sumpf befreit
egal wie laut mein Innerstes schreit

Ich kann nie dem Sumpf entsteigen
Nie!

Erst wenn ich das versteh
dass ich der Samen bin
und der Sumpf mein Nährboden
dann verwandle ich mich
ich – der Samen

Dann wächst etwas aus dem Sumpf heraus

Nicht ich – der Samen
sondern das,
was aus dem Samen wird
wenn er sich aus seinen Wurzeln nährt

Meine Wurzeln?
Was sind denn meine Wurzeln?
Das sind doch meine Eltern
meine Heimat
meine Kindheit

Das ist doch der Sumpf
dem ich meine entfliehen zu  müssen

Was aus dem Sumpf herauskommt
bin nicht mehr ich

Das was mich im Sumpf hält
bleibt im Sumpf zurück
und nährt das ich
das dem Sumpf empor gewachsen ist

2 Comments

Kommentar verfassen